Zeit für wohlige Wärme Fußbodenheizung einfach nachrüsten

Plattling, im November 2018 – Wenn es draußen kalt, nass und ungemütlich ist, gibt es kaum etwas Schöneres, als nach einem anstrengenden Tag in ein warmes Zuhause zu kommen. Wohlige Wärme, ganz ohne dicke Decke und Pantoffeln, schaffen die x-net Flächenheizungen für Fußboden und Wände von Kermi. Ein Genuss nicht nur für die Bewohner von Neubauten: Verschiedene Systeme des Raumklima-Spezialisten lassen sich oft ganz problemlos nachrüsten.  

Angenehme Strahlungswärme, hohe Energieeffizienz und damit niedrigere Heizkosten, mehr Flexibilität bei der Wohnungseinrichtung und ein besseres Raumklima, weil weniger Staub aufgewirbelt wird – das sind nur einige Vorteile von Flächenheizungen für Fußboden oder Wände. Wer noch keine hat, kann sich den zusätzlichen Komfort bei der nächsten Renovierung ganz einfach in die eigenen vier Wände holen.

Kermi x-net C16 Fußbodenheizung
Eine Fußboden- oder Wandheizung punktet unter anderem mit behaglicher Strahlungswärme, hoher Energieeffizienz und mehr Freiraum für Möbel. Raumklima-Spezialist Kermi bietet hierfür mit der x-net Flächenheizung und -kühlung ein vielseitiges Programm.

Für jede Einbausituation die richtige Fußbodenheizung

Das Programm der x-net Flächenheizung/-kühlung bietet vielerlei Systeme, passend zur individuellen Einbausituation. Auch für Renovierer stehen spezielle Varianten bereit: Das x-net C16 clip System eignet sich beispielsweise vor allem zur Fußbodenheizungsmontage mit Fließestrich oder problematischen Untergründen wie weicher Mineralwolldämmung. Mit dem x-net C13 Trockensystem sind durch das geringe Flächengewicht sehr leichte Bodenkonstruktionen möglich – durch Fertigteilestrich mit geringen Trocknungszeiten. Das x-net C15 Dünnschichtsystem hat Kermi speziell für die Renovierung konstruiert.

Kermi x-net C13 Trockensystem - Fußbodenheizung
Das x-net C13 Trockensystem ermöglicht durch sein geringes Flächengewicht besonders leichte Bodenkonstruktionen. Schnelle Trocknungszeiten ermöglichen einen raschen Baufortschritt.  
Kermi x-net C16 clip System
Bei problematischen Untergründen wie z.B. weicher Mineralwolle ist das x-net C16 clip System die passende Lösung. Es ist schnell in der Montage und enorm robust.

x-net C15 – ein starker Zentimeter für angenehme Temperaturen

Überall dort, wo kaum Aufbauhöhe zur Verfügung steht, wie eben häufig bei der Renovierung, kommt das x-net C15 Dünnschichtsystem zum Einsatz. Flach, leicht und schnell kann es auf fast allen vorhandenen Bodenbelägen verwendet werden. Das Noppenelement, in dem die Rohre verlegt werden, wird ganz einfach auf den vorhandenen Untergrund wie Estrich, Fliesen oder Holzdielen aufgeklebt. So bleiben dem Renovierer aufwendige Stemm- und Abbrucharbeiten erspart. Mit einer Systemhöhe von gut einem Zentimeter sind Fußbodenaufbauhöhen ab 17 mm möglich. Da die Heizungsrohre nur gering mit der Vergussmasse überdeckt werden, ist das System besonders energieeffizient und reaktionsschnell.

Kermi x-net C15 Dünnschichtsystem - Fußbodenheizung
Das Kermi x-net C15 Dünnschichtsystem kann direkt auf unterschiedlichsten Bodenbelägen wie Estrich, Fliesen und Dielen verlegt werden. So sind bei einer Nachrüstung keine aufwändigen Stemm- und Abbrucharbeiten nötig.
Kermi x-net C15 Dünnschichtsystem - Fußbodenheizung
Mit einer Systemhöhe von gut einem Zentimeter sind beim x-net C15 Dünnschichtsystem Fußbodenaufbauhöhen ab 17mm möglich. Da die Heizungsrohre nur gering mit der Vergussmasse überdeckt werden, sind die Reaktionszeiten besonders schnell.

x-link – Fußbodenheizung mit Heizkörpern kombinieren

Wer nur in einzelnen Räumen wie zum Beispiel in der Küche oder im Bad eine Fußbodenheizung nachrüsten möchte, hat es besonders leicht. Die Kermi x-net Fußbodenheizungen lassen sich mit der x-link Anschlussgarnitur einfach über ausgewählte Kermi Designheizkörper an den vorhandenen Heizkreislauf bzw. das vorhandene Rohrnetz anbinden. Dabei können beide Heizungen weiterhin getrennt voneinander geregelt werden. So sorgt die Fußbodenheizung für die gewünschte Grundtemperatur und warme Füße, während der Designheizkörper das Bad kurzfristig für die morgendliche Dusche stärker aufheizt und die Handtücher vorwärmt. Das Design des Heizkörpers oder die Raumoptik wird nicht durch klobige Regelungskästen o.ä. beeinträchtigt – lediglich ein zusätzlicher Stellkopf zur Regelung der Fußbodenheizung am Heizkörper weist auf den Kombi-Betrieb hin.

Kermi x-link Anschlussgarnitur: Verbindung zwischen Designheizkörper und Fußbodenheizung
Wer nur in einzelnen Räumen eine Fußbodenheizung nachrüsten möchte, hat es besonders leicht: Mit der x-link Anschlussgarnitur am Kermi Designheizkörper wird die x-net Fußbodenheizung ganz einfach an den Heizkreislauf angebunden – dabei bleiben beide Wärmequellen einzeln regelbar.
Kermi Designheizkörper Rubeo mit x-link Anschlussgarnitur
Am Designheizkörper (im Bild das Modell Rubeo) weist lediglich ein zusätzlicher Stellkopf auf den Kombi-Betrieb mit der x-net Fußbodenheizung hin. Die Technik der x-link Anschlussgarnitur ist am Heizkörper elegant verblendet - die Raumoptik wird nicht die klobige Regelungskästen o.ä. beeinträchtigt
Kermi x-net C21 Wandheizung
Mit x-net C21 (im Bild) und x-net C22 hat Kermi auch Wandheizungen im Portfolio. Sie dienen als Ergänzung oder Alternative zur Fußbodenheizung – zum Beispiel, wenn bei der Renovierung bestehende Bodenbeläge erhalten werden sollen.

Boden und Wand – Heizen und Kühlen

Falls die Nachrüstung einer Fußbodenheizung bauseitig nicht möglich oder zur Erhaltung von Bodenbelägen nicht gewünscht ist, muss trotzdem nicht auf eine sparsame Flächenheizung verzichtet werden: Kermi bietet mit x-net C21 und x-net C22 auch Wandheizungen im Putz- oder Trockensystem an, die alternativ oder zusätzlich zur Fußbodenheizung behagliche Wärme schaffen oder den Raum kühlen. Viele Systemvarianten im x-net Programm können nämlich nicht nur im Winter für wohlige Wärme sorgen – auch im Sommer bieten sie durch eine zusätzliche Regelungskomponente Abkühlung: Dann wird  kaltes Wasser durch die Rohre gepumpt, was die Temperatur sanft und ohne den Luftzug einer Klimaanlage senkt.  

 

 

 

Tipps zur Einstellung der richtigen Temperatur bei der Flächenheizung und viele weitere Themen rund ums Heizen finden Bauherren und Modernisierer auf unserem Kermi Blog.

Unterlagen und Ansprechpartner für Pressemitteilungen

Ansprechpartner

Steffi Hofingerpresse@kermi.de

Follow Kermi

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzbestimmung.
Datenschutzbestimmungen gelesen?