inside

Schluss mit Schall und Rauch: Wärmepumpen heizen umweltschonend - und leise

Plattling, im Februar 2019 – Unabhängig, effizient und umweltschonend heizen – immer mehr Bauherren und Modernisierer wünschen sich genau das und entscheiden sich deshalb für eine Wärmepumpe. Luft/Wasser-Modelle sind besonders einfach zu installieren. Da sie im Garten oder Heizungsraum Platz finden, sollte ihr Betrieb möglichst geräuscharm erfolgen, damit keine Störung für die Bewohner selbst oder für die Nachbarn entsteht. Die Wärmepumpen des Raumklima-Spezialisten Kermi arbeiten enorm leise für ungestörte Ruhe.

Die Energie aus Erdreich, Luft und Grundwasser ist kostenlos und steht unbegrenzt zur Verfügung. Wärmepumpen wandeln diese Energie in Trinkwasser- und Heizungswärme um – das schont den Geldbeutel und auch die Umwelt. Denn wer auf diese Weise ohne fossile Brennstoffe wie Gas oder Öl heizt, reduziert den CO2-Ausstoß. Ob Neubau oder Renovierung: Im hocheffizienten x-change dynamic Portfolio von Kermi findet sich für nahezu jede Anforderung die passende Wärmepumpe.

x-change Wärmepumpen von Kermi
Ob Neubau oder Sanierung: Im Portfolio der x-change Wärmepumpen von Kermi findet sich für nahezu jede Anforderung die passende Lösung – egal ob Sole/Wasser-, Wasser/Wasser- oder Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Worauf bei Luft/Wasser-Wärmepumpen geachtet werden muss

Am häufigsten werden Luft/Wasser-Wärmepumpen genutzt. Sie sind beim Aufstellungsort sehr flexibel und meist am einfachsten zu installieren – im Garten oder im Heizungsraum. Für die Wärmeerzeugung saugen diese Geräte Luft an und blasen sie auch wieder aus. Entscheidend für den Komfort ist deshalb nicht nur die behagliche Wärme, sondern auch die Lautstärke dieses Prozesses. Denn Lärm im Wohnumfeld ist nicht förderlich für das Wohlbefinden. Deshalb gelten gerade bei der Außenaufstellung von Wärmepumpen strenge gesetzliche Richtlinien, um Anwohner vor Geräuschemission zu schützen.

Kermi x-change dynamic Luft/Wasser-Wärmepumpe
Die hocheffiziente x-change dynamic Luft/Wasser-Wärmepumpe ist auch als Modell zur Außenaufstellung erhältlich. Um Störungen für Bewohner und Nachbarn zu vermeiden, verfügen die Geräte über eine effektive Schall- und Schwingungsdämpfung für einen außerordentlich leisen Betrieb.

Wärmeerzeugung ohne Ruhestörung

Mit ihrer effektiven Schall- und Schwingungsdämpfung arbeiten die Kermi x-change dynamic Luft/Wasser-Wärmepumpen enorm leise, sodass Bewohner und Nachbarn nicht gestört werden. Zusätzlich sorgt die Nachtabsenkung oder der individuell einstellbare Flüstermodus für ungestörten Schlaf oder noch mehr Ruhe – bspw. an den Wochenenden. Weitere geräuschdämmende Maßnahmen sind in der Regel nicht nötig. Es ist jedoch sinnvoll, bei der Installation des Systems und der Wärmepumpen-Aufstellung einige Punkte zu beachten.

x-change dynamic Wärmepumpen von Kermi
Ruhiger Schlaf garantiert: Die modernen x-change dynamic Wärmepumpen arbeiten enorm leise. Die Nachtabsenkung und ein optional einstellbarer Flüstermodus sorgen für noch mehr Ruhe. Für ihre überzeugende Kombination aus Design und Funktion wurden die Kermi Wärmepumpen mit dem iF Design Award 2018 ausgezeichnet.

Den optimalen Aufstellungsort finden

„Bei außenaufgestellten Geräten ist es wichtig zu wissen, dass Hindernisse wie umgebende Wände den Schall verstärken können. Die Wärmepumpe sollte deshalb nicht in engen Innenhöfen oder Senken aufgestellt werden. Auch der Abstand zum Nachbargrundstück sollte groß genug sein“, so Andreas Jahrstorfer, Experte für Wärmepumpen und smarte Regelungstechnik bei Kermi. „Bei der Installation einer Luft/Wasser-Wärmepumpe innerhalb des Gebäudes erfolgt die Schallausbreitung in der Regel über Boden und Wände. Deshalb sollte beim Anschluss von Luftkanälen oder Rohrleitungsverbindungen auf eine Unterbrechung der Schallübertragung durch flexible Leitungsanbindung geachtet werden.“ Für eine einwandfreie Funktion der Wärmepumpe und auch, um störende Strömungsgeräusche zu vermeiden, darf zudem der Luftstrom an keiner Stelle behindert werden.

Gerne berät auch ein SHK-Fachbetrieb vor Ort, was individuell bei der Wärmepumpen-Aufstellung und Modellauswahl zu berücksichtigen ist.

 

 

Quelle aller Fotos: Kermi GmbH

x-buffer Schichtenpufferspeicher und x-change dynamic AWI von Kermi
Die Installation einer Luft/Wasser-Wärmepumpe innerhalb des Gebäudes ist eine mögliche Aufstellungsvariante. Im Heizungskeller wird die Wärmepumpe zusammen mit einem Wärmespeicher installiert. Im Bild: x-buffer Schichtenpufferspeicher (rechts) und x-change dynamic AWI (links).
Andreas Jahrstorfer
Andreas Jahrstorfer, Experte für Wärmepumpen und Smart Home bei Kermi: „Wärmepumpen sollten nicht in engen Innenhöfen oder Senken aufgestellt werden, denn Hindernisse können den Schall verstärken.“

Unterlagen und Ansprechpartner für Pressemitteilungen

Ansprechpartner

Ansprechpartner Presse - Steffi Hofinger
Steffi Hofingerpresse@kermi.de

Follow Kermi

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns oberste Priorität. Für höchste Funktionalität, stetige Optimierung der Website und um Ihnen auf Ihre Interessen abgestimmte Werbung zu zeigen, verwendet diese Seite unterschiedliche Cookies: Technische Cookies, Tracking Cookies und Marketing Cookies. Wir empfehlen, durch einen Klick auf "Einverstanden", der Verwendung dieser Cookies zuzustimmen. Durch einen Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" erfahren Sie mehr über die verwendeten Cookies und können Ihre Einstellungen anpassen.
Stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu?
Einverstanden Einstellungen Datenschutzbestimmung