Erstmalig großes Kermi Familien-Sommerfest Mitarbeiter spenden für Kinderklinik

Im Juli fand erstmalig in der Firmengeschichte das Kermi-Familienfest statt. Zu diesem Anlass wurde auch eine Spendenaktion für den Förderverein der Kinderklink Deggendorf („Kraki“) durchgeführt.  Die Spende in Höhe von 1.600 Euro wurde nun von der Geschäftsführung und dem Betriebsrat im Namen des gesamten Kermi-Teams an den Kraki-Förderverein übergeben.


Anfang Juli fand bei Kermi in Plattling das erste Familien-Sommerfest für die Mitarbeiter des Unternehmens sowie deren Partner und Kinder statt. Bei schönstem Sommerwetter war die Beteiligung groß – gemeinsam wurden unbeschwerte, heitere Stunden in lockerer Atmosphäre verbracht. Speziell auch für die Kleinen war so einiges geboten – von der Schatzsuche bis zum Kinderschminken.


„Wir produzieren in Plattling mit hochflexiblen und sehr qualifizierten Beschäftigten, die sich sehr für Kermi einsetzen. Deshalb haben wir uns entschlossen, für die Mitarbeiter als kleines Dankeschön dieses Familienfest durchzuführen. Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme und den dadurch gezeigten Gemeinschaftssinn und den gelebten ‚Kermi-Teamgeist‘, so Knut Bartsch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Kermi.

Herr Knut Bartsch (links), Vorsitzender der Kermi-Geschäftsführung und Herr Ulrich Achatz (rechts), Betriebsratsvorsitzender bei Kermi, übergaben die Spende im Namen des gesamten Kermi-Teams an den Förderverein der Kinderklink Deggendorf – vertreten durch die Vorsitzenden Frau Anna Eder und Frau Hela Schandelmaier (Mitte, v.l.n.r.).

„Wir haben für unsere Spendenaktion im Rahmen des Betriebsfestes wieder ein Projekt ausgesucht, das der Region zugute kommt und unsere Dankbarkeit für die geleistete Arbeit zum Ausdruck bringt – speziell für Kinder und Familien“, erklärt Bartsch zum Hintergrund der Spende an den „Förderverein der Klinik für Kinder- und Jungendmedizin am DONAUISAR Klinikum Deggendorf e.V. (kurz Kraki). Somit gingen 1.600 Euro vom Kermi-Team an den Kraki-Förderverein, 400 Euro erhielt die Kindertagesstätte Mainkofen, mit der das Unternehmen bereits langjährig zusammenarbeitet.


Dem Verein Kraki liegt es am Herzen, den erkrankten Kindern ihren Krankenhausaufenthalt zu verschönern. Deshalb packt er da an, wo die finanziellen Mittel des Klinikums ausgeschöpft sind, z. B. bei zusätzlichen Anschaffungen, die eine optimale Behandlung ermöglichen.

Wie die Fördervereins-Vorsitzenden von Kraki, Anna Eder und Hela Schandelmaier, bei der Spendenübergabe in Plattling wissen ließen, wird das Geld u. a. für die Beschattung der Frühchenbetten und die Ausstattung des Elternzimmers in der Kinderklinik verwendet. Anna Eder erklärt: „Neben der medizinischen Versorgung ist die Atmosphäre ein absolut wichtiger Punkt – speziell für die Genesung und das Wohlbefinden der Kinder, aber auch für deren Familien. Bereits durch kleine Anschaffungen und Gesten, wie bspw. eine ‚Tapferkeitsmedaille‘ bei einer schwierigeren Untersuchung, kann man oft den kleinen kranken Menschen das Leben etwas schöner machen. Hier bekommen wir oft viele Anregungen vom medizinischen Personal der Kinderklinik, denen wir in diesem Sinne auch einen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und Ihr Engagement aussprechen wollen. Und vor allem natürlich vielen lieben Dank an die Kermi-Mitarbeiter für die aktuelle Spende, die uns wieder vieles möglich macht“.

„Wir freuen uns sehr, dass wir hier helfen können und unser Betriebsfest somit auch noch ein wenig länger nachwirken wird“, so Knut Bartsch bei der Spendenübergabe.
Mehr zum Kraki-Förderverein & Spendenmöglichkeit unter www.kraki.de.

Bitte beachten Sie unsere geänderten Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen gelesen?