NEU: Optimaler Korrosionsschutz bei hohem optischen Anspruch

Wenn Heizkörper erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt sind, ist die standardmäßige Heizkörper-Beschichtung gemäß DIN 55 900 oft nicht ausreichend. Es muss aber dann nicht immer eine aufwendige und teure Feuerverzinkung sein.
Als Alternative für bestimmte Einsatzbereiche hat Kermi eine neue Korrosionsschutzbeschichtung entwickelt.

Die neue Beschichtung schützt Heizkörper zuverlässig vor Korrosion in Bereichen, in denen ein erhöhter Schutz gegen Feuchtigkeit und Nässe erforderlich ist: zum Beispiel in privaten Bädern neben und über der Wanne und in Wellnessbereichen neben Walk-in-Duschen. Auch im Sprühbereich von Urinalen sowie in Waschräumen und Umkleiden gewerblicher Einrichtungen ist die Kermi Korrosionsschutzbeschichtung ideal geeignet.
Gerade in diesen Bereichen werden neben dem Schutz auch oft besondere Anforderungen an Aussehen und Haptik der Heizkörper gestellt. Hier bietet die Kermi Korrosionsschutzbeschichtung nicht nur eine preisgünstigere, sondern auch optisch attraktivere Alternative zur klassischen Feuerverzinkung.

Hohe haptische und optische Qualität

Die Korrosionsschutzbeschichtung wird auf den Heizkörper aufgetragen und anschließend mit hochwertiger Pulverbeschichtung veredelt – erhältlich in beliebiger Farbe. Die neuartige Schutzschicht ist somit unsichtbar unter der Deckschichtlackierung verborgen. Die bekannte haptische und optische Qualität der Kermi Heizkörper bleibt erhalten.

Alle Heizkörper aus dem Kermi-Sortiment, Flachheizkörper, Designheizkörper, Heizwände und Konvektoren, sind mit der neuen Korrosionsschutzbeschichtung erhältlich.

Neben der neuen Korrosionsschutzbeschichtung steht die Kermi Feuerverzinkung wie gehabt für Räume mit aggressiver oder sehr feuchter Atmosphäre zur Verfügung – zum Beispiel in Saunen, Schwimmbädern oder Räumen, die regelmäßig mittels Hochdruckreiniger nass gesäubert werden.

Autor: Kermi GmbH

Bitte beachten Sie unsere geänderten Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen gelesen?