Hocheffiziente Duschlösung mit Trinkwasserwärmepumpe Objektbericht Büroimmobilie Düsseldorf

Im Zuge der umfassenden Renovierung eines Düsseldorfer Bürohauses wurde im Sinne der Attraktivitätssteigerung und als zusätzliches Angebot an die Mieter eine Mietfahrradstation mitangeschlossenem Duschbereich eingerichtet. Für die energieeffiziente, nachhaltige Erwärmung des Duschwasserskommt die x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe von Kermi zum Einsatz.

Die Bahners & Schmitz GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf ist eine renommierte Immobilien-/Projektentwicklungsgesellschaft, die bundesweit in Wohn- und Gewerbeobjekte mit Wertsteigerungspotenzial investiert. Der Tätigkeitsfokus der Gesellschaft liegt auf den deutschen Großstädten von Hamburg bis München.


Bei dem jüngst realisierten Renovierungsprojekt eines Bürogebäudesnahe des Grafenberger Waldes ging das Unternehmen neue Wege, um die Attraktivität und Nutzungsqualität des Objekts für Mieter und Mitarbeiter auf dem anspruchsvollen Immobilienmarkt Düsseldorf zuerhöhen und so eine nachhaltige Wertsteigerung bzw. -erhaltung zu erzielen. Unter Federführung des Projektleiters Jörg Stauder wurde neben der umfassenden Modernisierung sowie der Ausrüstung mit modernster Glasfaser-Kommunikationstechnik und multifunktionalen Tagungsräumen auch die Ausweitung des Fahrradwegenetzes in der Landeshauptstadt von NRW in das Planungskonzept einbezogen. Dieses sah vor, im Tiefgaragenbereich als zusätzliches Angebot eine Mietstation für Fahrräder zur Nutzung durch die Mieter einzurichten. Zur Verfügung stehen jeweils elektrounterstützte City- und Mountainbikes, deren Akkus an einer speziellen Ladestation am Empfang während der Arbeitszeit bzw. über Nacht aufgeladen werden können. Während die Citybikes für den täglichen Weg zur Arbeit geeignet sind, bieten sich die Mountainbikes – bspw. während der Pausen oder nach Feierabend – für einen Ausflug in den Grafenberger Wald an. Der Erfolg dieses Angebotswurde bereits nach kurzer Zeit durch eine stetig steigende Mietfrequenzsichtbar.

Der neu geschaffene Duschbereich – angrenzend zur ebenso neu eingerichteten Fahrrad-Mietstation in der Tiefgarage des Bürogebäudes.

Anspruchsvolles Anforderungsspektrum

Wesentliches Argument gegen die Nutzung von Fahrrädern für den Arbeitsweg bzw. zur Pausengestaltung ist in der Regel das Fehlen von Sanitäreinrichtungen, um sich für den Arbeitstag nach der Anstrengung des Radfahrens wieder frisch zu machen.

Dieser Anforderung wurde mit einem 40m² großen, optisch attraktiven Umkleide- und Duschbereich zwischen Tiefgarage und Empfang Rechnung getragen. Mit der technischen Umsetzung wurde die Düsseldorfer Niepmann GmbH beauftragt. Das 1907 gegründete Traditionsunternehmen verfügt über umfangreiches Know-how auf allen Gebieten der Sanitär-, Heizungs-,Lüftungs- und Regelungstechnik und gehört zu den führenden Betrieben in Stadt und Umland.

Neben verschiedenen bauseitigen Schwierigkeiten, die überzeugendgelöst werden konnten, stellte die Bereitstellung von Warmwasser für die Duschen das Hauptproblem dar.
Das Lastenheft sah eine parallele Nutzung aller vier projektierten Duschplätze mit einer ausreichenden Menge Warmwasser, eineenergiesparende Wassererwärmung, einwandfreie Trinkwasserhygiene sowie eine Entfeuchtung zum Bautenschutz vor. Die Nutzung von Durchlauferhitzern war durch das Fehlen einer 400 V Spannungsversorgung von vornherein ausgeschlossen.

x-change fresh - intelligente, energieeffiziente Trinkwassererwärmung

Nach Beratung durch Christian Klemm, Installateur- und Heizungsbaumeister, Energieberater sowie Geschäftsführer der Niepmann GmbH und Kermi Außendienstmitarbeiter Antonius Leszczenski fiel die Produktauswahl schließlich auf die x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe, die alle Anforderungen des Objektsumfänglich erfüllt.

Die mit einem COP-Wert von 3,3 (A20/W55) hoch effiziente Trinkwasserwärmepumpe nutzt die Raum-, Ab- oder Außenluft zur Trinkwassererwärmung. Der integrierte Speicher aus innenglasiertem Stahlblech hat ein Fassungsvermögen von 258 Liter. Innerhalb von 24 h ist die Erwärmung von bis zu 850 l Wasser möglich. Mit eingebaut ist auch serienmäßig einzusätzlicher elektrischer Heizstab mit einer Heizleistung von 2 kW. Eine wirkungsvolle Polyurethan-Hartschaumdämmung hält die Wärmeverluste in engen Grenzen.

Auch der Aspekt der Trinkwasserhygiene ist vorbildlich gelöst. Im normalen Betrieb wird das Wasser im Speicher auf max. 62° C erwärmt. Zur Vermeidung von Verkeimungen ist zusätzlich ein programmierbarer Legionellenschutz integriert. Dieser sorgt dafür, dass die Temperatur des gesamten Speicherinhalts einmal pro Woche auf 70 °C hochgefahren wird. Die dafür notwendige Energie wird ebenfalls durch die Wärmepumpe mit Hilfe des elektrischen Heizstabs erzeugt. Für alle Funktionen der Wärmepumpe reicht eine 230 V-Steckdose. Trotz ihrer hohen Leistungsfähigkeit überzeugt die x-change fresh Wärmepumpe mit kompakten Maßen – die Aufstellfläche beträgt unter 1m².

Beim Einsatz im hier beschriebenen Objekt kann die Wärmepumpe u.a.durch die spezielle Führung der Ansaugluft ihre Vorteile vollausspielen. So werden die für den Betrieb notwendigen Luftmassen direkt über den Duschkabinen abgesaugt und mit einem integrierten Hocheffizienzgebläse der Wärmepumpe zugeführt. Auf diese Weise wird dem Raum die erwärmte, feuchte Luft mit ihrem hohen Energiegehalt entzogen. Die nach dem Durchlauf in der Wärmepumpe abgekühlte, entfeuchtete Luft wird dem Raum wieder zugeführt. So leistet die x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe neben ihrer hauptsächlichen Aufgabe der Wassererwärmung einen wirksamen Beitrag zum Bautenschutz.

Die x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe sorgt im Objekt für die ausreichende und energiesparende Bereitstellung von hygienisch einwandfreiem Warmwasser für die Duschplätze.

Die für den Betrieb der x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe notwendigen Luftmassen werden direkt über den Duschplätzen abgesaugt. Neben der effizienten Wassererwärmung wird somit auch für eine Entfeuchtung der Luft in puncto Bautenschutz gesorgt.

Überzeugende Lösung für Bauherren und Nutzer

Ein durchweg positives Fazit zieht Christian Klemm: „Mit der Realisierung dieses anspruchsvollen Projekts haben auch wir Neuland beschritten. Nach Beratung mit Herrn Leszczenski von Kermi und den folgenden Projektabstimmungen wurde jedoch schnell klar, dass wir unsere Vorgaben an Energieeffizienz, Versorgungssicherheit, Trinkwasserhygiene und Bautenschutz mit der x-change fresh Wärmepumpe vollständig umsetzen können. Entstanden ist eine Lösung zur Wärmeerzeugung, die in Bezug auf diese Punkte keine Wünsche offen lässt und sowohl Auftraggeber und Nutzer überzeugend zufriedenstellt. Wenn die geplante Anbindung an eine Photovoltaikanlage erfolgt ist, kann man von einem nahezu völlig autarken System sprechen. Mehr Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit gehen nicht.“

Bild v.l.n.r.: Antonius Leszczenski (Außendienstmitarbeiter, Kermi GmbH), Jörg Stauder (Projektleiter, Bahners &Schmitz GmbH) und Christian Klemm (Geschäftsführer, Niepmann GmbH) beim Abnahmetermin des erfolgreich neu geschaffenen Duschbereichs. Durch den Einsatz der x-change fresh Trinkwasserwärmepumpe wurden sämtliche Anforderungen an Energieeffizienz, Versorgungssicherheit, Trinkwasserhygiene und Bautenschutz erfüllt.

Autor und Quelle aller Bilder: Kermi GmbH

Bitte beachten Sie unsere geänderten Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen gelesen?