Duales Studium

Ein duales Studium bei Kermi kombiniert die praktische Wissensvermittlung in unserem Betrieb mit einem parallel verlaufenden Studium der Fachrichtungen Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik oder Maschinenbau. Die Kombination von akademischen Inhalten und Praxisnähe ist eine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Als zukünftige Ingenieure entwickeln Sie später auf Basis Ihres theoretischen und praktischen Wissens möglichst wirkungsvolle und effektive Lösungen für technische Herausforderungen. Dabei handelt es sich um die Schaffung oder Weiterentwicklung von komplexen Systemen und Produkten oder die Einführung neuer technischer Anwendungen. Bei Kermi sind zwei Modelle des dualen Studiums möglich, die Sie bestens für diese Aufgaben vorbereiten:

Verbundstudium

  • Ausbildungsdauer: 4,5 Jahre
  • Abschlüsse: Fachausbildung sowie Erwerb des Titels Bachelor of Engineering
  • Praktische Fachausbildung / Ing.-Praktikum / Bachelorarbeit im Betrieb, Grundausbildung in der hauseigenen Lehrwerkstatt
  • Abteilungsdurchlauf in verschiedenen Fachbereichen (z. B. Elektronik, Instandhaltung, Produktion)
  • Theoretische Wissensvermittlung an der TH Deggendorf
  • Praxisbegleitender interner Unterricht und gezielte Prüfungsvorbereitung durch die Ausbildungsmeister
  • Ausbildungsbegleitende Schulungen: z. B. SPS-Technik, IT-Kurse
  • finanzielle Unterstützung durch Kermi

Vertiefte Praxis

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Abschlüsse: Erwerb des Titels Bachelor of Engineering
  • Praxisphasen / Ing.-Praktikum / Bachelorarbeit im Betrieb
  • Abteilungsdurchlauf in verschiedenen Fachbereichen (z. B. Lehrwerkstatt, Elektronik, Instandhaltung, Produktion)
  • Theoretische Wissensvermittlung an der TH Deggendorf
  • Praxisbegleitender interner Unterricht und Schulungen: z. B. SPS-Technik, IT-Kurse, CAD-Kurse
  • finanzielle Unterstützung durch Kermi
Duales Studium bei Kermi

Erfahrungsbericht

Simon hat sich nach seiner Ausbildung zum Mechatroniker für ein duales Studium bei Kermi entschieden und berichtet hier über seine Erfahrungen:

„Nach dem Abitur an der Fachoberschule stand für mich fest, zunächst einen Beruf zu erlernen. Dies war für mich der erste Schritt in das Berufsleben und zugleich der Beginn einer bis heute anhaltenden „Beziehung" zur Kermi GmbH. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung zum Mechatroniker wurde ich in dem Bereich Automatisierungstechnik übernommen. Dort konnte ich das bereits erlernte Praxiswissen anwenden. Ich wusste aber bald, dass ich noch einen weiteren Bildungsschritt machen möchte. Nach einer Informationsphase und diversen Gesprächen wurde es mir ermöglicht, durch meine vorhandene Fachhochschulreife und meine Berufsausbildung ein duales Studium mit vertiefter Praxis in der Fachrichtung Mechatronik an der THD Deggendorf zu beginnen. Nun erweitere ich mein Theoriewissen in den Semestern an der Technischen Hochschule Deggendorf und arbeite in der vorlesungsfreien Zeit bei Kermi und kann dabei den zugehörigen Praxisbezug herstellen. Ein duales Studium finde ich eine gute Sache, da ein Ausgleich zwischen der doch manchmal sehr theoretischen Ausbildung an der Hochschule und dem „wahren Arbeitsleben" stattfindet. Auch nicht zu vergessen ist natürlich, das man finanziell, in Form einer monatlichen Vergütung, von der Firma unterstützt wird. Ich muss aber auch erwähnen, dass ein duales Studium keine leichte Angelegenheit ist, da in Summe sehr wenig Freizeit übrig bleibt. Dennoch finde ich die Kombination eine tolle Sache, es ist ein gutes Gefühl und hat viele Vorteile eine Firma im Rücken zu haben."

Bitte beachten Sie unsere geänderten Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen gelesen?