Kermi x-center Wärmeregelung

x-center Regelung

Die x-center Regelung steuert das Kermi System x-optimiert und garantiert durch Regelung der Vorlauftemperatur den ebenso effizienten wie ressourcensparenden Betrieb der Heizungsanlage. Ausgestattet mit einem übersichtlichen Display, erweist sich die x-center Regelung dabei als überaus benutzerfreundlich. Ganz bewusst haben wir die Handhabung einfach gehalten und uns für ein intuitiv erschließbares Screendesign entschieden. Dank dieser bedienerorientierten Benutzeroberflache mit anschaulicher Menüführung ist der Einsatz des Kermi Systems x-optimiert spielend einfach und übersichtlich. So lässt sich das Gerät schon nach einer kurzen Einweisung bei der Inbetriebnahme des Systems problemlos steuern.

Kermi x-center Regelung

Hauptmenü

Kermi x-center Regelung Benutzeroberfläche: Hauptmenü

Zeitprogramme einstellen

Kermi x-center Regelung Benutzeroberfläche: Zeitprogramme einstellen

Funktionen

  • Ansteuerung von bis zu drei Heizkreisen, davon können zwei gemischte Heizkreise sein
  • Witterungsgeführter Betrieb
  • Trinkwassererwärmung
  • Modulation der Speicherladepumpe mittels PWM Signal
  • Integrierter Wärmemengenzähler
  • Berechnung des aktuellen COP und der Arbeitszahl (es wird nur die elektrische Leistungsaufnahme des Verdichters und Ventilators berücksichtigt)
  • Automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
  • Zeitprogramme für jeden Heizkreis separat einstellbar
  • Urlaubsprogramm für jeden Heizkreis separat einstellbar
  • Party-, Abwesenheits- und Feiertagsfunktion
  • Bivalenter Betrieb (parallel/alternativ/parallel-alternativ) separat für Trinkwassererwärmung und Heizung
  • Eingang EVU-Sperre

Fernwartung

In die x-center Regelung ist bereits das Modul für die Fernwartung integriert. Es ist lediglich ein Patchkabel CAT5/6 (Netzwerkkabel) erforderlich, um die Verbindung zu einem Netzwerk herzustellen (DSL-Router). Mit der Fernwartung kann die Anlage überwacht, eingestellt und es können Updates durchgeführt werden.

Regelung für die x-Change WPLI, WPLA, WPS Wärmepumpen.

x-center x10 Regelung

Der Wärmepumpenmanager x-center x10 ist die Regeleinheit der Wärmepumpe: An ihm können alle für den Betrieb notwendigen Einstellungen vorgenommen und Daten abgerufen werden. Durch das große Display und die einfache Bedienung ist eine leichte Navigation durch das Menü gewährleistet.

Kermi x-center x10 Wärmepumpenmanager

Merkmale

  • Als Raumbediengerat einsetzbar
  • Zwei Draht-BUS zur Kommunikation
  • Fernsteuerbar
  • Leichte Navigation durch die 2-Knopf-Bedienung
  • Einstellung der wichtigsten Parameter
  • Programmierung von Zeitprogrammen, sowie Auswahlbestimmter Betriebsmodi
  • Bis zu drei weitere Raumbediengerate anschließbar
  • Es sollte zwingend die x-center x10 Anschlussbox und ein x-center x10 Kabelsatz verwendet werden

Funktionen

  • Ansteuerung von bis zu zwei Heizkreisen
  • Witterungsgeführter Betrieb
  • Trinkwassererwärmung
  • Automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
  • Zeitprogramme für jeden Heizkreis separat einstellbar
  • Partyfunktion
  • Bivalenter Betrieb (parallel/alternativ/parallel-alternativ separat für Trinkwassererwärmung und Heizung
  • Eingang EVU-Sperre

Regelung bzw. Raumbediengerät für die x-change compact, x-change compact cool und x-change terra compact Wärmepumpen.

x-center x20 Regelung

Der Wärmepumpenmanager x-center x20 ist die Regeleinheit der Wärmepumpe: An ihm können alle für den Betrieb notwendigen Einstellungen vorgenommen und Daten abgerufen werden. Durch das große Display und die einfache Bedienung ist eine leichte Navigation durch das Menü gewährleistet.

Kermi x-center x20 Wärmepumpenmanager

Merkmale

  • Fernsteuerbar
  • Einfache Bedienung, alle Funktionen abrufbar/bedienbar
  • Lieferung in bereits vorverdrahtetem Schaltkasten
  • Bis zu vier Raumbediengeräte anschließbar
  • Es sollte zwingend ein x-center x20 Kabelsatz verwendet werden

Funktionen

  • Ansteuerung von bis zu zwei Heizkreisen
  • Witterungsgeführter Betrieb
  • Trinkwassererwärmung
  • Automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
  • Zeitprogramme für jeden Heizkreis separat einstellbar
  • Partyfunktion
  • Bivalenter Betrieb (parallel/alternativ/parallel-alternativ separat für Trinkwassererwärmung und Heizung
  • Eingang EVU-Sperre

Regelung für die x-change compact, x-change compact cool und x-change terra compact Wärmepumpen.

x-center x30 Regelung

x-center x30 schafft die optimale Verbindung von gewünschter Raumtemperatur und effizienter Heizsystemnutzung. Die Heizlast, die die Wärmepumpe erbringen muss, wird nicht mehr nur nach der Außentemperatur gesteuert, sondern nach dem tatsächlichen Bedarf. Dadurch läuft das gesamte System immer im optimalen Betriebszustand und bringt so ein deutliches Plus an Effizienz. Verfügbar für die modulierenden Wärmepumpen x-change WPLI, WPLA, WPS

Merkmale

  • Berücksichtigt Außentemperatur, Raumtemperatur und äußere/innere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung o.ä.
  • Energieeinsparung von bis zu 14 % möglich
  • Kommunikation via PLC (Powerline Communication), dadurch einfach und keine zusätzliche Installation
  • Ideal auch für die Nachrüstung
  • Bestens vorbereitet auch für innovative Anforderungen wie Smart Grid oder Smart Home

Verfügbar für die modulierenden Wärmepumpen x-change WPLI, WPLA, WPS.

Aufbau Komponenten Kermi x-center x30 Wärmepumpenmanager

Herkömmliche Regelung

Raum 1 muss voll beheizt werden:

  • er liegt auf der Rückseite des Gebäudes
  • solare oder anderweitige Wärmegewinne fehlen
  • daher muss der Raum den vollen Massenstrom erhalten um die Raumheizlast zu decken

Raum 2 wird eingeschränkt geheizt:

  • da der Raum (mehr) innenliegend angeordnet ist
  • genügt ein verringerter Massenstrom, um den Temperatur-Sollwert einzuhalten

Raum 3 benötigt derzeit keine Wärme vom Heizungssystem:

  • er ist zur Sonnenseite angeordnet
  • hat somit ausreichend innere solare Wärmegewinne
  • daher hat der Raumregler rechtzeitig den Stellantrieb geschlossen

Die Wärmepumpe:

  • ist von diesen Vorgängen nicht betroffen, bzw. nicht involviert
  • daher orientiert sich die Vorlauftemperatur alleinig an der aus der Außentemperatur errechneten Heizkurve
  • unabhängig davon, wie gut oder schlecht die Räume versorgt sind
  • die Jahresarbeitszahl liegt auf „mittlerem“ Niveau
Schaubild herkömmliche Regelung ohne Kermi x-center x30 Wärmepumpenmanager

Komponenten Kermi x30

Raum 1 bis 3: Situation in den Räumen siehe oben

Die Wärmepumpe:

  • bildet mit den Raumreglern ein System
  • die Kommunikation läuft bidirektional zwischen Wärmepumpe und Raumreglern via Powerline Communication
  • das Gateway bildet die Schnittstelle
  • die Wärmepumpe ist via Gateway über alle Raumzustände informiert
  • die Raumregler erhalten via Gateway Informationen über die Betriebsart der Wärmepumpe (Normal, Absenkbetrieb, Urlaub, …)

ABER da Raum 1 ungünstigerweise die volle Leistung benötigt, bleibt es bei der ursprünglichen Heizkurve

Die Wärmepumpe:

  • bildet mit den Raumreglern ein System
  • die Kommunikation läuft bidirektional zwischen Wärmepumpe und Raumreglern via Powerline Communication
  • das Gateway bildet die Schnittstelle
  • die Wärmepumpe ist via Gateway über alle Raumzustände informiert
  • die Raumregler erhalten via Gateway Informationen über die Betriebsart der Wärmepumpe (Normal, Absenkbetrieb, Urlaub, …)

ABER da Raum 1 ungünstigerweise die volle Leistung benötigt, bleibt es bei der ursprünglichen Heizkurve

Kermi x30

Raum 1 wird zwar noch voll beheizt, aber:

  • im Raum entstehen durch die Nutzung innere Wärmegewinne (Personen im Raum usw.)
  • daher wird der Raumregler dem entgegenwirken und sukzessive herunter regeln
  • es genügt ein verringerter Massenstrom, um den Temperatur-Sollwert einzuhalten

Raum 2 bleibt wie gehabt:

  • auch hier genügt ein verringerter Massenstrom, um den Temperatur-Sollwert einzuhalten

Raum 3:

  • benötigt weiterhin keine Wärme vom Heizungssystem
  • daher bleibt der Stellantrieb vom Raumregler geschlossen

Die Wärmepumpe:

  • die Wärmepumpe ist via Gateway über die neuen Raumzustände informiert
  • neue Situation – kein Regler hat mehr Voll-Last
  • die aus der Außentemperatur errechnete Heizkurve wird durch x30 korrigiert. Ziel dieser Korrektur ist es, diejenige Vorlauftemperatur bereitzustellen, mit der die Stellantriebe wieder voll öffnen müssen um die Raumtemperatur auf Sollwert zu halten.

Kermi x30

Raum 1 wird wieder voll beheizt, aber:

  • den im Raum entstehenden Wärmegewinnen wird durch eine verringerte Leistung der Fußbodenheizung entgegen gewirkt
  • jedoch nicht durch Drosselung des Massenstromes, sondern durch verringerte Vorlauftemperatur
  • daher muss der Raum wieder den vollen Massenstrom erhalten um den Temperatur-Sollwert einzuhalten

Raum 2 ändert sich ebenfalls:

  • die Situation ist vergleichbar zu Raum 1
  • auch hier erhält in Folge der verringerten Wärmeabgabe der Fußbodenheizung der Raum den vollen Massenstrom um den Temperatur-Sollwert einzuhalten

Raum 3 benötigt wieder Wärme vom Heizungssystem:

  • die inneren solaren Wärmegewinne sind wegen der Wetterlage (Bewölkung) etwas verringert
  • der Raumregler hat rechtzeitig den Massenstrom erhöht
  • der Raum hat keinen Einfluss auf die Adaption der Vorlauftemperatur (es wird nicht der volle Massenstrom benötigt)

Die Wärmepumpe:

  • die Wärmepumpe ist via Gateway über die neuen Raumzustände informiert
  • neue Situation - mindestens ein Regler hat Voll-Last: Ziel erreicht
  • die Heizkurve bleibt solange korrigiert, bis neue Informationen von den Raumreglern vorliegen, die zu erneuter Korrektur verarbeitet werden
  • dieser Vorgang wird permanent wiederholt
  • Zielgröße für die Wärmepumpe ist mindestens ein voll geöffneter Stellantrieb
  • die Jahresarbeitszahl ist deutlich verbessert

Das Wärmeangebot ist an den Wärmebedarf angepasst. Die Wärmepumpe läuft zu jedem Zeitpunkt mit bestmöglichem COP:

Neben zwei Bauarten an Raumreglern gehört noch ein Präsenztaster zum System, der bei Abwesenheit alle angeschlossenen Raumregler von Normal- auf Absenkbetrieb umschaltet. Ebenso aktiviert der Absenkbetrieb der Wärmepumpe das Umschalten aller angeschlossenen Raumregler in den Absenkmodus.

x-center x40 Regelung

Die digitale Wärmepumpenregelung mit Touchdisplay für die modulierende Luft/Wasser-Wärmepumpe x-change dynamic.

Merkmale

  • Intuitive und einfachste Menüführung mit selbsterklärenden großen Icons
  • Großes 7" Farbdisplay mit Touch-Bedienung
  • Fernwartung ohne Zubehör alleine über x-center x40 verfügbar
  • Webbasierte Fernbedienung der Wärmepumpe über PC, Tablet und Smartphone
  • Intelligentes Lastmanagement über SmartGrid Funktion

Funktionen

  • Integrationsmöglichkeit in Kermi Smart Home mit identischer Menüführung und Erweiterung um bedarfsgeführte Vorlauftemperatur
  • Ansteuerung von bis zu zwei gemischten und einem ungemischten Heizkreis, sowie eines zweiten Wärmeerzeugers
  • Power to Heat: Intelligente Nutzung von überschüssigem PV-Strom.
  • Integrierte elektronische Wärmemengenerfassung inkl. COP-Ermittlung
  • Zeitprogramme: Übersichtliche grafische Darstellung der Einstellungen sowie individuelle Umsetzung verschiedenster Anforderungen

Kermi: Klarer Vorteil. Kompletter Service.

Ganzheitliches Kermi System x-optimiert

  • Energieeinsparung bis zu 34 %
  • Optimal aufeinander abgestimmte Komponenten
  • Alles aus einer Hand - von der Planung bis zur Inbetriebnahme
Das bedeutet Kermi System x-optimiert 12 gute Gründe für Kermi System x-optimiert Download Technik Handbuch
Kermi x-net C11: Zertifizierte Qualität

Zertifizierte Qualität

  • Kermi ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001;2008, 14001:2004 und 50001:2011
  • Komponenten entsprechen den gültigen Normen und Richtlinien
  • Regelmäßige Überwachung von Kernkomponenten durch unabhängige Prüfinstitute
Kermi x-net C11: Seminar- und Weiterbildungsangebot

Seminar- und Weiterbildungsangebot

  • Modernes Schulungszentrum Kermi:Campus
  • Zukunftsorientierte, praxisnahe und lösungsorientierte Seminare für Planer, Architekten und Fachhandwerker
  • Seminarkalender und Buchung online möglich
Zum Seminarprogramm
Kermi Download Technische Datensätze

Angebots- und Planungsunterstützung

  • Unterstützung bei Angebotserstellung
  • Bei der Systemplanung Unterstützung mit einem vielfältigen Dienstleistungsangebot
  • Auslegungsdatensatz für liNear Software
  • Umfangreiche Software für Raumauslegungen
  • Umfassendes Informationsmaterial
  • Komplexes Internet-Fachportal
Kermi x-net C11: Mit bestem Kundenservice

Kompletter Dienst am Kunden

  • Flächendeckende Service- und Außendienstmannschaft für schnelle Lösungshilfe vor Ort
  • Kompetentes Innendienst-Team für rasche telefonische Bearbeitung
  • Professionelle, unbürokratische Reklamationsbearbeitung
  • Ausführliche Ersteinweisung vor Ort
  • Detaillierte Planungs- und Ausführungsberatung
Kermi System-Fortschritt bis ins Detail

System-Fortschritt bis ins Detail

  • Ausgefeilte, in Eigenentwicklung entstandene Systemtechnik für leichteres, schnelles, sicheres Arbeiten
  • Viele Kermi Innovationen
  • Kermi Speziallösungen für die Handwerker Praxis

Service und Fachpartner vor Ort

Unterlagen

Drucken Sie sich folgende Dokumente aus und legen Sie Ihrem Fachpartner vor:

Finden Sie einen Fachpartner in Ihrer Nähe.

Bitte beachten Sie unsere geänderten Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen gelesen?