Umweltpolitik

Dem Nachhaltigkeitsprinzip verpflichtet!

Die Division Heiztechnik und Sanitär der AFG Arbonia-Forster-Holding AG richtet ihre Aktivitäten am Prinzip der Nachhaltigkeit aus. Mit ihrem Engagement für Qualität, Ökologie und Sicherheit nimmt die Division ihre Verantwortung gegenüber den verschiedenen Interessenspartnern wahr und optimiert die Voraussetzungen für die Zufriedenheit der Kunden und den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.

Entwicklungsziel sind Ressourcenschonende Produkte bei der Herstellung und im späteren Betrieb. Wir streben nach einer kompromisslosen Ausrichtung auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden bei hohem Innovationsgrad und einem sicheren Qualitätsniveau.

Alle Mitarbeiter tragen gemeinsam die Verantwortung für unsere Produkte und Prozesse. Daher fordern wir sie durch verantwortungsvolle Aufgaben und fördern gezielt das Bewusstsein für unsere Verfahren, Produkte und Dienstleistungen hinsichtlich ihrer Sicherheits-, Umwelt- und Qualitätsaspekte.
Entsprechende Verhaltensweisen unserer Mitarbeiter erreichen wir insbesondere durch stufengerechte Information, Instruktion und Ausbildung. Durch die gezielte persönliche und fachliche Entwicklung erzielen wir hierarchieübergreifenden Teamgeist, Einsatzbereitschaft, Loyalität sowie ausgezeichnete Markt-, Verfahrens- und Produktkenntnisse.

Unsere Produkte, Herstellungsverfahren und Arbeitsabläufe gestalten wir so, dass die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter, Kunden und Anwender sowie die Umwelt nicht gefährdet werden. Die gesetzlichen Vorgaben betrachten wir als Mindestanforderung.
Gemeinsam mit Behörden und Notfallorganisationen erarbeiten wir Konzepte, Notfallpläne und weitere Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter, der Öffentlichkeit und der Umwelt.

Wir verpflichten uns durch Festlegung geeigneter Ziele und Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Leistung und der Wirksamkeit unseres Managementsystems. Die Zielerreichung und die verbleibenden Risiken bewerten wir regelmäßig anhand von Kennzahlen in den Bereichen Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz.

Im Sinne eines integrierten Ressourcenmanagements erfassen und analysieren wir laufend unsere Stoffflüsse. Darauf aufbauend ergreifen wir kontinuierlich Maßnahmen zur Erhöhung der Materialeffizienz und der Recyclingrate sowie zur Reduktion der Abfallmenge und des Energieverbrauchs. Die Beseitigung der Abfälle geschieht anhand eines Entsorgungskonzepts.

Unsere Vertragspartner entlang der gesamten Versorgungs- und Entsorgungskette fordern wir auf, unsere Standards in den Bereichen Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz anzuwenden und unterstützen sie dabei.